• Lösemittelfreie Siliconharz-Imprägnierung.
  • Mit lang anhaltendem Abperleffekt und langer Schutzwirkung.
  • Dringt tief in Baustoffe ein und trocknet farblos auf.
  • Schützt Fassaden vor Wärme- und Energieverlusten.
  • Beeinträchtigt die Wasserdampfdiffusion nicht.
  • Vermindert Schimmel-, Moos- und Algenwachstum.
  • Verringert das Auftreten von Ausblühungen und Frostschäden.

Praxistipp: TROCK’NE MAUER immer bis zur Sättigung auftragen.

TROCK'NE MAUER SILICON-IMPRÄGNIERUNG

Schützt Fassaden vor Regen, Eis und Schnee und damit vor Wärme- und Energieverlusten.

Film ansehen
Hinweis zum Datenschutz: Mit Klick auf den Button werden Inhalte von YouTube geladen und ggf persönliche Daten an youtube.com übermittelt.
TROCK'NE MAUER SILICON-IMPRÄGNIERUNG
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung
    • Lösemittelfreie Siliconharz-Imprägnierung.
    • Mit lang anhaltendem Abperleffekt und langer Schutzwirkung.
    • Dringt tief in Baustoffe ein und trocknet farblos auf.
    • Schützt Fassaden vor Wärme- und Energieverlusten.
    • Beeinträchtigt die Wasserdampfdiffusion nicht.
    • Vermindert Schimmel-, Moos- und Algenwachstum.
    • Verringert das Auftreten von Ausblühungen und Frostschäden.

    Praxistipp: TROCK’NE MAUER immer bis zur Sättigung auftragen.

  • Anwendungen

    Zum Imprägnieren von Fassaden, Kaminköpfen, Dachziegeln, Terrassen, Balkonen und mineralischen Dekorputzen.

    Außen.

  • Untergründe und Vorbereitung
    Geeignet saugfähige Baustoffe, z.B. Mauerwerk, Beton, Porenbeton, Putz, Dachziegel, Sand- steine, mineralische Dekorputze.
    Beschaffenheit sauber, trocken bis leicht feucht, fest und rissfrei. Feine Haarrisse stören nicht. Beton, Mörtel, Putz vor dem Imprägnieren erhärten lassen (mindestens 4 Wochen). Terrassen und Balkone müssen ausreichendes Gefälle von 2 % haben.
    Vorbereitung Vorbereitung: Fenster, Türen und angrenzende Oberflächen mit Folie vor Spritzern schützen.
  • Verarbeitung

    Vor Verarbeitung aufschütteln. TROCK’NE MAUER im Eimer vorlegen.

    Mit sauberem Quast, Schwammrolle oder Baumspritze (Sprühnebel nicht einatmen) bis zur Sättigung imprägnieren. Oben am Mauerwerk beginnen.

    Zweimal nass in nass auftragen.

    Auftragen von TROCK’NE MAUER auf einen Kaminkopf.

    Achtung! Bei Imprägnierung von Fliesenbelägen auf Balkonen oder bei Wiederholungsimprägnierungen nicht eingedrungenes Material abwischen. Keinesfalls antrocknen lassen. Spritzer auf Fenstern im frischen Zustand mit Wasser entfernen.

  • Download Datenblätter
Nach oben