• Dichtungsschlämme mit Prüfzeugnis.
  • Dichtet Bauwerke ab gegen Bodenfeuchtigkeit, Oberflächen- und Sickerwasser, drückendes Wasser bis 0,5 bar und gegen aufsteigende Feuchtigkeit.
  • Auch für die nachträgliche Abdichtung von innen.
  • Wasserdicht in dünner Schicht ab 2 mm, in Behältern ab 5 mm. I Stoß- und abriebfest, wasserdampfdurchlässig. I Güteüberwacht. Trägt das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis P-AB 007-98.

Praxistipp: Für die flexible Abdichtung LUGATO UNIVERSAL-ABDICHTUNG einsetzen.

TROCK'NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME

Für die wasserdichte Abdichtung von Grundmauern und Kellern in dünner Schicht. Auch für die Altbau- instandsetzung.

Film ansehen
Hinweis zum Datenschutz: Mit Klick auf den Button werden Inhalte von YouTube geladen und ggf persönliche Daten an youtube.com übermittelt.
TROCK'NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung
    • Dichtungsschlämme mit Prüfzeugnis.
    • Dichtet Bauwerke ab gegen Bodenfeuchtigkeit, Oberflächen- und Sickerwasser, drückendes Wasser bis 0,5 bar und gegen aufsteigende Feuchtigkeit.
    • Auch für die nachträgliche Abdichtung von innen.
    • Wasserdicht in dünner Schicht ab 2 mm, in Behältern ab 5 mm. I Stoß- und abriebfest, wasserdampfdurchlässig. I Güteüberwacht. Trägt das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis P-AB 007-98.

    Praxistipp: Für die flexible Abdichtung LUGATO UNIVERSAL-ABDICHTUNG einsetzen.

  • Anwendungen
    1. Zur Außenabdichtung von Kellern, Grundmauern, Haussockeln gegen Bodenfeuchtigkeit, nichtdrückendes Oberflächen- und Sickerwasser.
    2. Zur Innenwandabdichtung von Kellern gegen eindringendes Wasser, z. B. bei der Altbausanierung.
    3. Als waagerechte Abdichtung von Fundamentplatten gegen aufsteigende Feuchtigkeit (Horizontalabdichtung).
    4. Als waagerechte Abdichtung von Fundamentstreifen unter Wänden gegen aufsteigende Feuchtigkeit (Horizontalabdichtung).
    5. Zur Innenwandabdichtung von Brauchwasserbehältern, Betonbecken, Zierteichen von innen bis zu einer Tiefe von 5 m.
    6. Als Spitzwasserschutz im Sockelbereich.
  • Untergründe und Vorbereitung
    Geeignet Beton (mind. 6 Mon. alt), bündig verfugtes Kalksandstein- und Ziegelmauerwerk, Kalkzementputz, Zementputz.
    Beschaffenheit eben, tragfähig, sauber, rissfrei (siehe den Praxistipp), setzungsfrei, frei von trennenden Verunreinigungen, z. B. Schalöl.
    Vorbereitung Anstriche aller Art entfernen. Untergründe anfeuchten. Nicht bündig verfugtes Mauerwerk egalisieren, an den Wand-Bodenübergängen Hohlkehle ausbilden, beides mit R & R-HOCHLEISTUNGSMÖRTEL. Ausbildung einer Hohlkehle: am Übergang von der Sohle oder dem Fundament zur Wand R & R-HOCHLEISTUNGSMÖRTEL mit Zungenkelle einbringen und ausrunden. Die Rundung von 4 cm Radius am einfachsten mit einer Flasche herstellen.
  • Verarbeitung

    Kellerabdichtung von innen:
    erste Schicht TROCK’NER KELLER mit Quast aufstrei- chen.

    Zweite Schicht innerhalb 1-2 Stunden mit Stahlglätter aufziehen. Gesamtschichtdicke für beide Schichten: mind. 2 mm. Bei Anwendung 5: Gesamtschichtdicke 5 mm.

    Nach etwa 30 Minuten mit Schwammbrett planebene Oberfläche herstellen.

    Mit Stahlglätter glatt ziehen. 3 Tage erhärten lassen. Danach für Folgearbeiten zu nutzen, z. B. Fliesenkleben, Streichen.

    Anmischen: Sackinhalt (25 kg) mit langsam laufendem Rührwerk in 5,5-6 l Wasser einrühren. Nach 5 Minuten nochmals durchrühren.


    Weitere Verarbeitungshinweise:

    Allgemein gilt: TROCK’NER KELLER bis zum Erhärten vor Sonne, Frost, Regen, zu schneller Austrocknung schützen, ggf. nachnässen. Gelegentlich auftretende, bauphysikalisch bedingte Kondensfeuchte auf TROCK’NER KELLER kann, z. B. durch Überputzen mit Kalkzementputz, beseitigt werden. TROCK’NER KELLER ist keine begeh- und befahrbare Nutzschicht. Für Balkone und Terrassen LUGATO UNIVERSAL-ABDICHTUNG verwenden. Anwendung 1: ausgehärteten TROCK’NER KELLER durch Filtermatten oder Drainplatten gegen mechanische Beschädigung schützen. Baugrube mit Sand oder Kies verfüllen. Anwendung 2: siehe Abbildungen 1-4. Anwendung 3: TROCK’NER KELLER mit Trennfolie (ggf. mit zusätzlicher Dämmschicht) abdecken und Estrich aufbringen. Anwendung 4: TROCK’NER KELLER 12 Stunden erhärten lassen. In herkömmlicher Weise aufmauern. Anwendung 5: eine dritte Schicht TROCK’NER KELLER mit Stahlglätter 1-2 Stunden nach der zweiten aufbringen. Mindestens 7 Tage erhärten lassen. Erste Befüllung des Behälters gegen neues Wasser austauschen. Nutzung erst nach pH-Wert-Kontrolle.

  • Download Datenblätter
Nach oben