• Gebrauchsfertige Spezialfixierung für die vollflächige Befestigung von Teppich- und PVC-Belägen.
  • Leichtgängig zu verarbeiten.
  • Verhindert das Rutschen sowie das Entstehen von Wellen oder Beulen im Belag.
  • Fußbodenheizung und Stuhlrollen geeignet.
  • Kann mit Wasser einfach vom Untergrund wieder entfernt werden.

TEPPICH- & PVC-FIXIERER

Haftstarke Klebfixierung für Textil- & PVC-Beläge. Lässt sich einfach und ohne Rückstände entfernen.

Film ansehen
TEPPICH- & PVC-FIXIERER
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung
    • Gebrauchsfertige Spezialfixierung für die vollflächige Befestigung von Teppich- und PVC-Belägen.
    • Leichtgängig zu verarbeiten.
    • Verhindert das Rutschen sowie das Entstehen von Wellen oder Beulen im Belag.
    • Fußbodenheizung und Stuhlrollen geeignet.
    • Kann mit Wasser einfach vom Untergrund wieder entfernt werden.
  • Anwendungen

    Zum Fixieren von

    1. Textilbelägen mit Latexschaum- oder synthetischem Zweitrücken.
    2. CV-Belägen mit PVC Schaum- oder Vliesrücken.

     

    Auf saugfähigen und nichtsaugenden Untergründen im Wohnbereich.
    Innen.

  • Untergründe und Vorbereitung

    Für alle geeigneten Untergründe gilt: eben, tragfähig, trocken, frei von Rissen und trennenden Verunreinigungen wie z. B. Staub, Bitumen, Fette und Pflegemittel. Frei von trennenden Schichten wie z. B. Sinterschichten, Anstriche und Versiegelungen. Saugende und gipsgebundene Untergründe mit UNIVERSAL-GRUNDIERUNG grundieren. Risse mit 2K-RISSVERGUSSHARZ schließen. Unebenheiten mit GLÄTT- & FEINSPACHTELMASSE ausgleichen.

    Legende:

    + = Grundierung erforderlich
    – = Keine Grundierung notwendig

    Geeignete UntergründeAnforderung/Beschaffenheit/VorbereitungGrundierung mit UNIVERSALGRUNDIERUNG
    Anhydritestrichebelegereif (0,3 CM-%), in der Regel ist dies ca. 4 Wochen nach der Herstellung der Fall, abgeschliffen, abgesaugt. Abschätzungshilfe für den Zeitraum: http://anhydrit.de/de/service-center/ planungshilfen/trocknungsrechner/.
    +
    Anstrichwasserfest, mind. 28 Tage alt.
    -
    Betonmind. 3 Monate alt, frei von Bindemittelhaut.
    +
    Bodenbeschichtungenwasserfest.
    -
    Fliesenausgeglichen mit GLÄTT- & FEINSPACHTELMASSE.
    -
    Gussasphalt, mind. GE 10/IC 10ausgeglichen mit GLÄTT- & FEINSPACHTELMASSE.
    -
    Heizestrich, anhydritgebundenbelegereif (0,3 CM-%), in der Regel ist dies ca. 4 Wochen nach der Herstellung der Fall, abgeschliffen, abgesaugt. Abschätzungshilfe für den Zeitraum: http://anhydrit.de/de/service-center/planungshilfen/trocknungsrechner/.
    +
    Heizestrich, zementgebundenausreichend erhärtet, belegereif (1,8 CM-%), in der Regel ist dies ca. 4 Wochen nach Herstellung der Fall, Estrich mit Glattstrich ist anzufräsen. Abschätzungshilfe für den Zeitraum: http://anhydrit.de/de/service-center/planungshilfen/trocknungsrechner/.
    +
    elek. Heizmattenmind. 10 mm Systemhöhe ausgeglichen mit FLIESST & FERTIG EXTRA.
    -
    Holzdielenausgeglichen mit NEU AUF ALT!.
    -
    Klebstoffresteausgeglichen mit GLÄTT- & FEINSPACHTELMASSE.
    -
    Kunstharzgebundene Steinefest verklebt.
    -
    OSB 3 und OSB 4, Spanplatten P3, P5 und P7Mindeststärke von 22 mm, in Nut und Feder verleimt, alle 50 cm am Untergrund verschraubt. Palettenstöße und Befestigungspunkte abgespachtelt.
    +
    Parkettversiegelt, nicht geölt, gründlich gereinigt.
    -
    PVC-Belägefest verklebt.
    -
    Trockenestrichenach Herstellerangaben verlegt, abgesaugt, Plattenstöße und Befestigungspunkte abgespachtelt.
    +
    Zementestricheausreichend erhärtet, belegereif (1,8 CM-%), in der Regel ist dies ca. 4 Wochen nach Herstellung der Fall, Estrich mit Glattstrich ist anzufräsen. Abschätzungshilfe für den Zeitraum: http://anhydrit.de/de/service-center/planungshilfen/trocknungsrechner/.
    +
  • Verarbeitung

    Den Bodenbelag im Raum glatt auslegen.

    Den Belag über die Breite bis zur Hälfte vorsichtig zurückschlagen und den Untergrund sowie die Rückseite des Belages gründlich absaugen. Der Belag darf beim Zurückschlagen nicht verrutschen, ggf. den Belag beschweren.

    TEPPICH- & PVC-FIXIERER z. B. mit einer Veloursrolle vollflächig auftragen und ablüften lassen.

    Den zurückgeschlagenen Belag nach der Ablüftezeit in die Fixierung einlegen und mit einem geignetem Werkzeug gut anreiben. Diesen Vorgang nun auch mit der anderen Hälfte wiederholen.

    Zum Schluss den Rand mit einem Teppichmesser passgenau zuschneiden.

     

    Wiederaufnahme des Bodenbelags

     

    Wasserdurchlässige Beläge mit einer Spülmittellösung (1 l Spülmittel auf 10 l Wasser) tränken.

    Den Belag nach etwa 30 Minuten Einwirkzeit abziehen, ggf. in schmale Streifen schneiden.

    Fixierungsreste mit der Spülmittellösung einweichen und nach etwa 30 Minuten mit einem Spachtel abschaben.

    Hinweis: Wasserundruchlässige Beläge wie z. B. PVC zum Entfernen in schmale Streifen schneiden und abziehen. Fixierungsreste können dann mit einer Spülmittellösung entfernt werden.

  • Download Datenblätter
Nach oben