• Markenklebstoff in Spitzenqualität für alle keramischen Fliesensorten und -formate.
  • Auch für schwierige Untergründe, z. B. Heizestriche, Spanplatten, Betonfertigteile, festhaftende Innenanstriche, alte Fliesen (innen).
  • Hochflexibel, wasserfest, frostbeständig.
  • Übertrifft als C2TE-Kleber die höchste Norm-Klasse der EN 12004 und die EN 12002 für S1-Kleber.
  • Übertrifft die Anforderungen der Richtlinie „Flexmörtel“ der Verbände Deutsche Bauchemie e.V. und IVK.
  • Die hohe Produktqualität wird dokumentiert in mehreren Prüfzeugnissen unabhängiger Prüfinstitute.

Die mittelflexible Alternative: FLEXKLEBER.

SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL

Für die hochflexible Klebung aller keramischen Fliesensorten und -formate. Für Duschen und Bäder, Balkone und Terrassen bestens geeignet.

Film ansehen
SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL
Verbrauch berechnen
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung
    • Markenklebstoff in Spitzenqualität für alle keramischen Fliesensorten und -formate.
    • Auch für schwierige Untergründe, z. B. Heizestriche, Spanplatten, Betonfertigteile, festhaftende Innenanstriche, alte Fliesen (innen).
    • Hochflexibel, wasserfest, frostbeständig.
    • Übertrifft als C2TE-Kleber die höchste Norm-Klasse der EN 12004 und die EN 12002 für S1-Kleber.
    • Übertrifft die Anforderungen der Richtlinie „Flexmörtel“ der Verbände Deutsche Bauchemie e.V. und IVK.
    • Die hohe Produktqualität wird dokumentiert in mehreren Prüfzeugnissen unabhängiger Prüfinstitute.

    Die mittelflexible Alternative: FLEXKLEBER FLEXKLEBER .

  • Anwendungen

    Zum Kleben von

    1. allen keramischen Fliesensorten und -formaten, auch auf Heizestrichen, Spanplatten, Betonfertigteilen, festhaftenden Innenanstrichen, alten Fliesen (innen).
    2. Fliesen in Dusche und Bad auf DUSCHABDICHTUNG DUSCHABDICHTUNG .
    3. Fliesen auf Balkon und Terrasse auf UNIVERSAL-ABDICHTUNG UNIVERSAL-ABDICHTUNG .
    4. elektrischen Heizmatten mit anschließender Fliesenverlegung.
    5. Holzwolleleichtbauplatten, Mineralfaserplatten, Dekor- und Dämmplatten aus Styropor.

    An Wand und Boden. Innen und außen.

  • Untergründe und Vorbereitung

    Für alle Untergründe gilt: eben, tragfähig, sauber, trocken, frei von trennenden Verunreinigungen, z. B. Schalöl. Gips GIPS - oder Zementhaut, nicht festhaftende Farbanstriche, Tapeten, Tapetenkleister entfernen. Unebenheiten bis 5 mm mit dem Klebstoff, größere Unebenheiten am Boden, z. B. mit FLIESST & FERTIG, an der Wand mit ROHBAUSPACHTEL INNEN ROHBAUSPACHTEL INNEN ausgleichen.

    Untergründe /
    LUGATO Produkte
    Beschaffenheit /
    Vorbereitung
    Grundieren mit BESTE BASIS
    Anhydritestriche Restfeuchte < 0,5 CM-%, anschleifen, absaugen.
    Anstriche, innen festhaftend, wasserfest. Anschleifen.
    Beton älter als 3 Monate.
    DUSCHABDICHTUNG DUSCHABDICHTUNG ohne weitere Vorbereitung geeignet.
    Fliesen (innen) Innen: bei Wandfliesen mit HAFTGRUND HAFTGRUND grundieren oder mit Klebstoff dünn vorspachteln und über Nacht trocknen lassen. Bei Bodenfliesen nicht erforderlich. Außen: mit UNIVERSAL-ABDICHTUNG UNIVERSAL-ABDICHTUNG beschichten gemäß Packungsvorschrift.
    FLIESST & FERTIG, FLIESST & FERTIG SCHNELL, NEU AUF ALT! ohne weitere Vorbereitung geeignet.
    Gipsfaser-, Gipsbauplatten nach Herstellervorschrift befestigt, absaugen.
    Gipskartonplatten nach Herstellervorschrift befestigt, absaugen.
    Gipsputze mind. 10 mm dick, mind. 2 Wochen alt, nicht geglättet.
    Gussasphalt säubern.
    Hartschaumplatten extrudierte Platten: Oberflächenhaut anschleifen.
    Heizestriche, zementgebunden 3 Wochen erhärtet, funktionsgeheizt, Restfeuchte < 2,0 CM-%. Heizung vor der Klebung ausschalten.Frühestens 8 Tage nach dem Kleben in Betrieb nehmen.
    Heizestriche, anhydritgebunden 7 Tage erhärtet, funktionsgeheizt, Restfeuchte < 0,3 CM-%. Heizung vor der Klebung ausschalten.Frühestens 8 Tage nach dem Kleben in Betrieb nehmen.
    Heizmatten, elektrisch Klebstoff mit Zahnkelle 6 x 6 x 6 mm auftragen. Heizmatte einbetten, mit Glättkelle festdrücken, gewebedeckend überspachteln. 2 Tage trocknen lassen.
    Holzdielen ausgeglichen mit NEU AUF ALT!.
    Kalkzement-, Zementputze mind. 10 mm dick, mind. 2 Wochen alt.
    Mauerwerk (Ziegel-, Kalksandstein-,Porenbeton-) gespachtelt mit ROHBAUSPACHTEL INNEN, außen und in Feuchträumen mit ROHBAUSPACHTEL AUSSEN ROHBAUSPACHTEL AUSSEN .
    Spanplatten (ab P3, P5, P7; früher:Typ V100), OSB-Platten (OSB 3, OSB 4) Mindestdicke: am Boden 22 mm, an der Wand 19 mm;in Nut und Feder verleimt, mit Lattenrost verschraubt (Lattenabstand senkrecht u. waagerecht max. 50 cm).*Mit BESTE BASIS grundieren, mit DUSCHABDICHTUNG vorstreichen.
    Terrazzo anschleifen, absaugen.Außen: mit UNIVERSAL-ABDICHTUNG beschichten gemäß Packungsvorschrift.
    Trockenestriche nach Herstellervorschrift befestigt, absaugen.
    UNIVERSAL-ABDICHTUNG ohne weitere Vorbereitung geeignet.
    Zementestriche mind. 2 Wochen alt, Restfeuchte < 2,0 CM-%.
  • Verarbeitung

    Anmischen:
    Sackinhalt (25 kg) mit langsam laufendem Rührwerk in 6,4-6,6 l sauberes Wasser einrühren. Nach 5 Minuten nochmals durchrühren.

    Fliesen in einer Dusche kleben: SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL auf DUSCHABDICHTUNG DUSCHABDICHTUNG auftragen und mit Zahnkelle durchkämmen.

    Fliesen innerhalb 30 Minuten einschieben und ausrichten.

    Fliesen kleben auf einem Heizestrich am Boden: Fliesen mit Gummihammer festklopfen. Ausfugen am Boden nach 2 Tagen, an der Wand nach 1 Tag.

  • Download Datenblätter
Nach oben