• Gebrauchsfertige Spachtelmasse aus der Kartusche.
  • Schnelle und einfache Anwendung.
  • Lässt sich leicht glätten.
  • Besonders Schwundarm.
  • Schleif- und überstreichbar.

FÜLLSPACHTEL

Gebrauchsfertiger Leichtspachtel zum Schließen von Fugen, Rissen und Löchern.

FÜLLSPACHTEL
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung
    • Gebrauchsfertige Spachtelmasse aus der Kartusche.
    • Schnelle und einfache Anwendung.
    • Lässt sich leicht glätten.
    • Besonders Schwundarm.
    • Schleif- und überstreichbar.
  • Anwendungen

    Ideal

    1. Für kleinflächige Reparaturen und Spachtelungen.
    2. Zum Herstellen von Hohlkehlen in Innenecken vor dem Streichen.
    3. Zum Schließen von Anschlussfugen.
    4. Für Bastel- und Modellierarbeiten.
    5. Auch zum Füllen von porösen Untergründen.

     

    An Wand und Decke. Innen.

  • Untergründe und Vorbereitung
    Für alle Untergründe gilt ausreichend fest, rissfrei, tragfähig, trocken, sauber, biegesteif. Frei von trennenden Schichten und Substanzen, wie z. B. Sinterschichten, Versiegelungen, Bitumen, Öle, Fette oder Pflegemittel.

    Legende:

    + = Grundierung erforderlich
    – = Keine Grundierung erforderlich

    Geeignete Untergründe Anforderungen/ Beschaffenheit Grundieren mit BESTE BASIS
    Anstriche (keine Epoxidanstriche) festhaftend, wasserfest, angeschliffen.
    -
    Beton, Betonfertigteile schalölfrei, mind. 3 Monate alt, frei von Bindemittelhaut.
    +
    Dekorputze (kunstharzgebunden) erhärtet.
    -
    Dekorputze (mineralisch) erhärtet
    +
    Faserzementplatten nach Herstellervorschrift befestigt.
    +
    FEINER FLÄCHENSPACHTEL FEINER FLÄCHENSPACHTEL erhärtet.
    -
    Fliesen intakt.
    -
    Gipsfaser-, Gipskartonplatten (GK) nach Herstellervorschrift befestigt, (bei GK: Schnittkanten gehobelt).
    +
    Gipsputze Mindestschichtdicke 10 mm, nicht nachgeglättet, mind. 2 Wochen alt.
    +
    Gipsbauplatten abgefegt und staubfrei.
    +
    Hartschaumplatten /Hartschaumprofile bei extrudierten Platten Oberflächenhaut mit Drahtbürste aufrauen.
    -
    Hartschaumplatten (mörtelkaschiert) verwindungssteif und formstabil befestigt.
    -
    Holz, auch Spanplatten ab P3 mit WEISSES HAUS SPERRGRUND WEISSES HAUS SPERRGRUND grundiert.
    MALERSPACHTEL MALERSPACHTEL erhärtet, trocken, fest, staubfrei.
    +
    Mauerwerk (Ziegel-, Kalksandstein, Poroton, Blähton) abgefegt und staubfrei.
    -
    Porenbeton abgefegt und staubfrei.
    +
    ROHBAUSPACHTEL INNEN ROHBAUSPACHTEL INNEN erhärtet, trocken, fest, staubfrei.
    +
    ROHBAUSPACHTEL AUSSEN ROHBAUSPACHTEL AUSSEN erhärtet, trocken, fest, staubfrei.
    +
    Tapeten trocken, fest, staubfrei.
    -
    Zement ZEMENT -, Kalkzementputze Mindestschichtdicke 10 mm, ausreichend erhärtet, nicht nachgeglättet, mind. 2 Wochen alt.
    +
  • Verarbeitung

    Die Kartusche mit KARTUSCHENSCHNEIDER KARTUSCHENSCHNEIDER öffnen. Düse aufschrauben und in gewünschtem Durchmesser abschneiden.

    Als Oberflächenfinish / Porenverschluss:
    Spachtel porenfüllend auf der Oberfläche scharf abziehen.
    Bei Anschlussfugen:
    Fugenränder, z. B. Fliesensockel mit Klebeband abkleben. FÜLLSPACHTEL FÜLLSPACHTEL entlang der Kante füllend einbringen. Mit FUGENGLÄTTER FUGENGLÄTTER in gewünschter Form abziehen.
    Holzarbeiten:
    Flächige Fehlstellen in Holz und Spanplatten mit WEISSES HAUS SPERRGRUND WEISSES HAUS SPERRGRUND grundieren und trocknen lassen. Fehlstellen satt füllen und mit Spachtel abziehen. Nach Trocknen ggf. oberflächenglatt abschleifen.

    Nach Trocknung können Grate abgeschliffen werden, anschließend entstauben. Die maximale Schichtdicke darf bei flächigem Auftrag nicht über 4 mm und in Fugen nicht über 10 mm sein.

  • Download Datenblätter
Nach oben