Wir sorgen für Bodenhaftung!

Bei der Gestaltung von Räumen ist die Wahl eines ansprechenden Bodenbelags gleichermaßen ein zentrales Thema für Eigentümer und Mieter. Ob die Wahl dabei auf Parkett, Teppich oder Designbodenbelag fällt, richtet sich oft auch nach der Lebensdauer des Belags – und diese lässt sich mit der richtigen Untergrundvorbereitung und Verlegung erheblich verbessern!

 

Qualität entsteht im Untergrund.

Denn nur auf einem perfekt ebenen Untergrund lässt sich ein ansprechendes, belastbares und haltbares Endergebnis erzielen.

 

Überzeugende Vorteile.

Verklebte Bodenbeläge bieten werterhaltende und praktische Vorteile gegenüber Böden, die lose verlegt wurden

  • Reduzierter Trittschall
  • Optimale Wärmeübertragung
  • Kein Verrutschen oder Verschieben
  • Größere Belastbarkeit
  • Längere Lebensdauer

 

Für mehr Information einfach auf ein Produkt klicken:

 

 

Profitipps vom Bodenverleger
Rohrleitungen aussparen. 1) Vor dem Verlegen um Rohrleitungen zunächst die genaue Position der Rohre abmessen.
2) Die Maße - nach Abzug des Mindestabstandes - auf die jeweiligen Belagselemente übertragen.
3) Markierte Stellen mit einem geeigneten Bohrer durchbohren. Das Bohrloch sollte ca. 10mm größer sein als der Rohrdurchmesser.
4) Ein V-förmiges Passstück im Winkel von 45 Grad zur Wand beidseitig anzeichnen und aussägen.
5) Anschließend das ausgesägte Belagselement und das Passstück einlegen.
6) Nach dem Verkleben des Bodenbelags die Aussparungen um die Rohrleitungen mit FESTER HALT SOCKELFUGE abdichten.
Bodenbelag unter Türzargen verlegen. 1) Türzarge kürzen: Dazu ein Bodenbelagselement auf ein Stück Pappe legen und an den Türrahmen anlegen. Die Zarge mit einer aufgelegten Japan- oder Feinsäge kürzen.
2) Bodenbelag unter der Türzarge in den Kleber einlegen und fest andrücken.
Parkett sauber verlegen. 1) FESTER BODEN GLÄTT- UND FEINSPACHTELMASSE abschnittweise ausgießen, dabei ausreichend fertige Mischungen bereithalten und zügig nacheinander angießen.
2) Vor dem Verkleben des Bodenbelags den Randdämmstreifen bündig zum Boden mit einem Messer abschneiden.
1) Das Zusammenfügen des Parketts mit Hammer und Schlagklotz unterstützen.
2) Stirnseite mit Hilfe eines Zugeisens fest zusammenfügen.

 

 

Fixieren von Teppich und PVC.
Teppich fixieren. 1)Teppich trocken auslegen und zuschneiden.
2) Zum Auftragen des Fixierers wird der Teppich halbseitig zurückgeklappt.
3) Den Fixierer mit einer kurzflorigen Rolle auf den Untergrund auftragen und den Teppichboden gut festdrücken.
4) Jetzt die andere Hälfte zurückklappen und die Arbeitsschritte wiederholen.
PVC fixieren. 1) Bodenbelag auslegen und die Ränder mit einem Hakenmesser großzügig zuschneiden.
2) Untergrund und zurückgeschlagenen Bodenbelag absaugen. FESTER BODEN TEPPICH- & PVC FIXIERER mit einer Veloursrolle vollflächig auftragen und ablüften lassen.
4) Bodenbelag in die Fixierung einlegen und mit Druck anreiben. Zum Schluss die Ränder exakt zuschneiden.
Teppich ablösen. 1) Wasserdurchlässige Beläge mit einer Spülmittellösung (1L Spülmittel auf 10L Wasser) tränken.
2) Den Belag nach etwa 30 Minuten Einwirken abziehen, ggf. in schmale Streifen schneiden.
3) Fixierungsreste mit einer Spülmittellösung einweichen und nach etwa 30 Minuten mit einem Spachtel abschaben.
Nach oben