Gebrauchsfertiger weißer Spezialklebstoff nach DIN EN 14259.

  • 1-komponentiger feuchtigkeitsreagierender MS-Klebstoff.
  • Wasserfest. Perfekt zum Einsatz in Feuchträumen z. B. im Bad.
  • Kurze Ablüftzeit und lange Einlegezeit.
  • Besonders leistungsstark an der Wand: kein Abrutschen, hohe Anfangs- und Endhaftung.
  • Haftstark auf saugfähigen und nicht saugfähigen Untergründen z.B. auf alten Fliesen.
  • Fußbodenheizung und Stuhlrollen geeignet.
  • EMICODE EC1PLUS – sehr emissionsarm.
  • Lösemittelfrei nach TRGS 610.

DESIGNBELAGSKLEBSTOFF DOPPEL PLUS

Zum Kleben von Vinyl-Belägen aller Art an Wand und Boden. Auch in Feuchträumen.

Film ansehen
Hinweis zum Datenschutz: Mit Klick auf den Button werden Inhalte von YouTube geladen und ggf persönliche Daten an youtube.com übermittelt.
DESIGNBELAGSKLEBSTOFF DOPPEL PLUS
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung

    Gebrauchsfertiger weißer Spezialklebstoff nach DIN EN 14259.

    • 1-komponentiger feuchtigkeitsreagierender MS-Klebstoff.
    • Wasserfest. Perfekt zum Einsatz in Feuchträumen z. B. im Bad.
    • Kurze Ablüftzeit und lange Einlegezeit.
    • Besonders leistungsstark an der Wand: kein Abrutschen, hohe Anfangs- und Endhaftung.
    • Haftstark auf saugfähigen und nicht saugfähigen Untergründen z.B. auf alten Fliesen.
    • Fußbodenheizung und Stuhlrollen geeignet.
    • EMICODE EC1PLUS – sehr emissionsarm.
    • Lösemittelfrei nach TRGS 610.
  • Anwendungen

    Zum Kleben von:

    1. LVT-Designbelägen (Vinyl-Beläge).
    2. homogenen und heterogenen CV- und PVC-Belägen.
    3. der LUGATO ABDICHTUNGSBAHN, INNEN- und AUSSENECKE, DICHTUNGSMANSCHETTE und DICHTUNGSBAND.

     

    Auf saugfähigen und nichtsaugenden Untergründen in Wohn-und Objektbereichen.

    Boden- und Wandflächen, im Innenbereich.

  • Untergründe und Vorbereitung

    Für alle geeigneten Untergründe gilt: Ausreichend erhärtet, fest und tragfähig sowie trocken und eben. Frei von Rissen und Graten. Sauber, d. h. frei von trennenden Substanzen, wie Staub, Bitumen, Öle, Fette, Wachse, Tapetenkleister, Imprägnierungen, Pflege- und Trennmittel. Frei von trennenden Schichten, wie Bindemittelhaut, Sinterschichten, Papiertapeten. Unebene Untergründe ausgleichen, am Boden z. B. mit GLÄTT- & FEINSPACHTELMASSE, an der Wand mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO.

    Geeignete Untergründe Anforderung/Beschaffenheit
    LUGATO-Produkte alle zement-, gipsgebundene Putze, Mörtel, Spachtelmassen und ABDICHTUNGSBAHN. Produktgemäß angewendet.
    Beton regelgerecht erstellt und ausreichend erhärtet.
    Betonwerksteinbeläge, Terrazzo fachgerecht verlegt, intakt. Am Boden ausgeglichen mit GLÄTT- & FEINSPACHTELMASSE oder Fugen abgespachtelt mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO. An der Wand Fugen mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO abgespachtelt.
    Estriche Anhydrit- und Zementestriche. Regelgerecht erstellt, belegreif erhärtet.
    Fliesenbeläge fachgerecht verlegt, intakt. Am Boden ausgeglichen mit GLÄTT- & FEINSPACHTELMASSE oder Fugen abgespachtelt mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO. An der Wand Fugen mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO abgespachtelt.
    Gipsfaserplatten hersteller- und regelgerecht verarbeitet.
    Gipsplatten hersteller- und regelgerecht verarbeitet.
    Gips Wandbauplatten hersteller- und regelgerecht verarbeitet.
    Naturwerksteinbeläge fachgerecht verlegt, intakt. Am Boden ausgeglichen mit GLÄTT- & FEINSPACHTELMASSE oder Fugen abgespachtelt mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO. An der Wand Fugen mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO abgespachtelt.
    OSB-Platten OSB/3 oder OSB/4 nach DIN EN 300, regelgerecht montiert und Fugen und Befestigungspunkte mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO abgespachtelt.
    Putze und Spachtelmassen zement-, kalk-zement- oder gipsgebunden. Regelgerecht verarbeitet und ausreichend erhärtet.
    Spanplatten P4 – P7 nach DIN EN 312, regelgerecht montiert und Fugen und Befestigungspunkte mit FLÄCHENSPACHTEL TURBO abgespachtelt.
  • Verarbeitung

    Verarbeitung: Verlegen von Designbelägen

    DESIGNBELAGSKLEBSTOFF DOPPEL PLUS und Designbelag muss ausreichend akklimatisiert (mind. 24 Stunden) und an das für die spätere Nutzung übliche Raumklima angepasst sein. Die Verlegeanleitung des jeweiligen Belagsherstellers ist zu beachten.

    Den DESIGNBELAGSKLEBSTOFF DOPPEL PLUS abschnittsweise aufziehen.

    Kleber ablüften lassen: auf saugfähigen Untergründen ca. 10 Minuten, auf nicht saugfähigen Untergründen ca. 20 Minuten. Danach die Designbeläge einkleben.

    Den Designbelag dabei gut andrücken.

    Mit DESIGNBELAGSFUGE die Eckfugen schließen.

    Verarbeitung: Verlegen von PVC-Bahnenbeläge

    PVC-Bahnenbeläge im Raum auslegen und auf ungefähres Maß zuschneiden.

    Den Belag über die Breite bis zur Hälfte vorsichtig zurückschlagen und den Untergrund sowie die Rückseite des Belages gründlich absaugen. Der Belag darf beim Zurückschlagen nicht verrutschen ggf. den Belag beschweren.

    DESIGNBELAGSKLEBSTOFF DOPPEL PLUS mit geeigneter Zahnung gleichmäßig auf dem Untergrund auftragen. Klebstoffnester vermeiden.

    Den zurückgeschlagenen Belag nach der Ablüftezeit einlegen und mit einem passenden Werkzeug gut anreiben. Diesen Vorgang nun auch mit der anderen Hälfte wiederholen.

    Zum Schluss den Rand mit einem Messer passgenau zuschneiden. Der geklebte Belag kann zur Nacharbeit direkt begangen werden, dabei punktuelle Belastungen bei weichen Belagsarten vermeiden. Den Belag nach ca. 1 Stunde nochmals andrücken.

    Verarbeitung: Verlegen von LUGATO ABDICHTUNGSBAHN

    Die ABDICHTUNGSBAHN mit der Schere oder Messer zuschneiden. DESIGNBELAGSKLEBSTOFF DOPPEL PLUS mit Zahnspachtel TKB B2 bahnenweise auftragen. Kleber ablüften lassen. Die ABDICHTUNGSBAHNEN sind auf Stoß zu kleben (siehe Abb. 2). Nach der Verlegung der ABDICHTUNGSBAHN wird zum Abdichten der Stoßbereiche der DESIGNBELAGSKLEBSTOFF DOPPEL PLUS aufgetragen (siehe Abb. 4). Beläge frühestens nach 3 Stunden an der Wand und nach 12 Stunden am Boden kleben.

    Klebstoff mit geeigneter Zahnkelle bahnenweise auf Untergrund auftragen.

    ABDICHTUNGSBAHN auf Stoß ansetzen, ausrichten und durch leichtes Andrücken fixieren.

    ABDICHTUNGSBAHN faltenund blasenfrei einbetten und glattstreichen, z. B. mit Glättkelle oder Gummiwalze.

    Mit dem Zahnspachtel mittig über dem Stoßbereich mind. 12 cm breit auftragen.

    DICHTUNGSBAND im Kleber fixieren. Danach falten- und blasenfrei glattstreichen.

    Systemeinbauteile (hier DICHTUNGSMANSCHETTE) im abgelüfteten Kleber einbetten und glattstreichen.

  • Download Datenblätter
Nach oben