• Für die Abdichtung nach DIN 18531, 18534 und 18535 in Kombination mit der ABDICHTUNGSBAHN.
  • Schnellerhärtend. Folgearbeiten bereits nach 2 Stunden!
  • Wasserfest, flexibel und haftstark.
  • alkalitäts- und frostbeständig.
  • lösemittelfreund sehr emissionsarm (EMICODE EC1PLUS).
  • an Wand und Boden. Innen und außen, auch unter Wasser.

DICHTKLEBER TURBO

Zweikomponenten Dichtklebstoff für die sichere Verklebung von ABDICHTUNGSBAHN in Bädern, Duschräumen und Schwimmbecken sowie auf Balkonen und Terrassen unter Fliesen- und Plattenbelägen. Mit allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis.

DICHTKLEBER TURBO
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung
    • Für die Abdichtung nach DIN 18531, 18534 und 18535 in Kombination mit der ABDICHTUNGSBAHN.
    • Schnellerhärtend. Folgearbeiten bereits nach 2 Stunden!
    • Wasserfest, flexibel und haftstark.
    • alkalitäts- und frostbeständig.
    • lösemittelfreund sehr emissionsarm (EMICODE EC1PLUS).
    • an Wand und Boden. Innen und außen, auch unter Wasser.
  • Anwendungen

    Zum Kleben der ABDICHTUNGSBAHN sowie weiteren LUGATO Systemeinbauteilen vor dem Kleben von Fliesen, Platten oder Designbelägen. DICHTKLEBER TURBO in Kombination mit ABDICHTUNGSBAHN sowie Systemeinbauteilen (DICHTUNGSBAND, INNENECKE, AUSSENECKE, DICHTUNGSMANSCHETTE) zur Abdichtung:

     

    1. auf Balkonen, Terrassen, Loggien und Laubengängen (entsprechend DIN 18531).
    2. in Innenräumen mit hoher Wasserbelastung, z. B. Duschräumen und Bädern Wassereinwirkungsklassen W0-I, W1-I, W2-I und W3-I (DIN 18534), auch für bodengleiche Duschen.
    3. in Behältern und Becken im Innen- und Außenbereich. Wassereinwirkungsklassen W1-B, W2-B, (DIN 18535-2).
    4. für Feuchtigkeitsbeanspruchungsgruppen W1 - W5 nach Ö Norm B 3692.
    5. von chemisch belasteten Flächen, wie Großküchen.

     

    An Wand und Boden. Innen und außen, auch unter Wasser.

  • Untergründe und Vorbereitung
    Beschaffenheit ausreichend erhärtet und trocken (belegreif), eben, tragfähig, homogen, fest und biegesteif, frei von Rissen, Fehlstellen, Lunkern und groben Materialporen, sauber, d. h. frei von trennenden Substanzen, z. B. Staub, Bitumen, Öle, Fette, Wachse, Imprägnierungen, Pflegemittel. Frei von trennenden Schichten, z. B. Bindemittelhaut, Sinterschichten, Glattstrich, Anstriche, Versiegelungen.
    Vorbereitung Oberflächen mit Glattstrich sind mechanisch aufzurauen, z. B. durch anfräsen. Saugende und gipsgebundene Untergründe sind mit BESTE BASIS oder mit UNIVERSAL-GRUNDIERUNG zu grundieren. Die Ebenheit muss so beschaffen sein, dass eine hohlraumfreie Verlegung der ABDICHTUNGSBAHN gegeben ist. Grate sind abzustoßen, bzw. zu schleifen, Kanten sind zu fasen. Notwendige Spachtel- und Ausgleichsarbeiten sind vor der Verlegung der ABDICHTUNGSBAHN mit LUGATO Wand- oder Bodenspachtelmassen auszuführen.
    Geeignete Untergründe Anforderung/Beschaffenheit
    gipsgebundene LUGATO Produkte nach Verarbeitungsvorschrift verarbeitet und ausreichend erhärtet.
    zementgebundene LUGATO Produkte nach Verarbeitungsvorschrift verarbeitet und ausreichend erhärtet.
    Anhydritestriche & Anhydritheizestriche ausreichend erhärtet, belegereif, Restfeuchte ≤0,5 CM%. In der Regel ist dies ca. 4 Wochen nach Herstellung der Fall. Abschätzungshilfe für den Zeitraum: http://anhydrit.de/de/servicecenter/ planungshilfen/trocknungsrechner/, abgeschliffen, abgesaugt.
    Beton regelgerecht verarbeitet, mind. 3 Monate alt.
    Fliesen ohne Schäden, bündig verfugt, ohne Hohllagen.
    Wandbauplatten zementgebunden nach Herstellervorschrift befestigt. Fugen und Befestigungslöcher Q2 gespachtelt.
    Gipsfaserplatten nach Herstellervorschrift befestigt. Fugen und Befestigungslöcher Q2 gespachtelt.
    Gipsplatten nach Herstellervorschrift befestigt. Fugen und Befestigungslöcher Q2 gespachtelt.
    Gipsputze/-spachtel nach Verarbeitungsvorschrift verarbeitet und ausreichend erhärtet.
    Gips-Wandbauplatten nach Herstellervorschrift erstellt. Fugen Q2 gespachtelt.
    Mauerwerk aus Kalksandstein, Ziegel, Poren- und Leichtbeton sowie Betonschalungssteinen. Regelgerecht erstellt, ausreichend erhärtet und abgespachtelt z.B. mit ROHBAUSPACHTEL AUSSEN.
    Trockenestriche (Gips- / zementgebunden) nach Herstellervorschrift verlegt.
    Terrazzo, Betonwerkstein abgefräst, abgesaugt.
    Kalkzementputze regelgerecht hergestellt, ausreichend erhärtet (mind. 14 Tage alt).
    Zementputze regelgerecht hergestellt, ausreichend erhärtet (mind. 14 Tage alt).
    Zementestriche & Zementheizestriche ausreichend erhärtet, belegereif, Restfeuchte ≤2,0 CM% (bei Heizestrich 1,8 CM%) in der Regel ist dies ca. 4 Wochen nach Herstellung der Fall, Abschätzungshilfe für den Zeitraum: http://anhydrit.de/de/servicecenter/planungshilfen/trocknungsrechner/
  • Verarbeitung

    ABDICHTUNGSBAHN mit Schere oder Messer zuschneiden. DICHTKLEBER TURBO anmischen, hierzu 3,2 kg FLEX-ZUSATZ in Verpackungseimer geben. Mit max. 50 ml Wasser die Restmenge aus dem Kanister herauslösen und ebenfalls in den Eimer geben. 3,8 kg DICHTMÖRTEL mit elektrischem Rührwerk (Korb- oder Doppelflügelrührer) homogen und klumpenfrei einrühren. DICHTKLEBER TURBO mit einer Zahnkelle (Blockzahnung 3 mm oder 4 mm) bahnenweise auf den Untergrund auftragen. ABDICHTUNGSBAHN in den frischen DICHTKLEBER TURBO einlegen und blasenfrei mit geeignetem Werkzeug (z. B. Glättkelle) andrücken. Die Folgebahnen mindestens 5 cm überlappend mit bereits eingelegter ABDICHTUNGSBAHN verkleben. Hierzu auch im Überlappungsbereich (mindestens 6 cm) der eingelegten Bahn DICHTKLEBER TURBO auftragen und die Folgebahn vollflächig blasenfrei im Kleberbett einbetten und andrücken. Alle erforderlichen Systemeinbauteile, wie INNEN- und AUSSENECKE, DICHTUNGSBAND, DICHTUNGSMANSCHETTE, blasen- und faltenfrei mit DICHTKLEBER TURBO einbetten. Auf Gefälleflächen im Außenbereich die ABDICHTUNGSBAHN in Längsrichtung zum Gefälle kleben. Fliesen und Beläge frühestens nach 2 Stunden kleben. Arbeitsgeräte können im frischen Zustand mit Wasser gereinigt werden.

    Anmischen: FLEX-ZUSATZ in Verpackungseimer geben. Mit max. 50 ml Wasser die Restmenge aus dem Kanister herauslösen und ebenfalls in den Eimer geben. DICHTMÖRTEL mit elektrischem Rührwerk klumpenfrei einrühren.

    Klebstoff mit Zahnkelle (Blockzahnung 3 mm oder 4 mm) bahnenweise auf Untergrund auftragen.

    Die ABDICHTUNGSBAHN in den frischen Klebstoff einlegen und ausrichten.

    ABDICHTUNGSBAHN falten und blasenfrei einbetten und glattstreichen, z. B. mit Glättkelle oder Gummiwalze.

    Für die Folgebahn wird 5 cm überlappend geklebt. Hierzu im Überlappungsbereich mindestens 6 cm DICHTKLEBER TURBO auftragen, Bahn vollflächig blasenfrei andrücken und wie in Punkt 3 glattstreichen.

    Systemeinbauteile (hier DICHTUNGSMANSCHETTE) im aufgetragenen Kleber einbetten und glattstreichen.

  • Download Datenblätter
Nach oben