DUSCHABDICHTUNG

Amtlich geprüfte, lösemittelfreie Streichabdichtung vor dem Fliesenkleben.

Film ansehen
DUSCHABDICHTUNG
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung
    • Mintgrüne Latex-Beschichtung zum Rollen, Streichen und Spachteln.
    • Amtlich geprüft, siehe unter „Prüfzeugnisse“.
    • Lösemittelfrei, flexibel, rissüberbrückend bis 1 mm.
    • Macht Duschen und Bäder mit zwei Anstrichen absolut wasserdicht vor dem Fliesenkleben.

    Geeignete Fliesenklebstoffe: SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL , SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL PLUS SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL PLUS , SICHERHEITSKLEBER SCHNELL + FLEXIBEL SICHERHEITSKLEBER SCHNELL + FLEXIBEL , GROSSE KLASSE Großformat-Kleber, GLASMOSAIK-KLEBER GLASMOSAIK-KLEBER Geeignetes Werkzeug: ROLLE FÜR DUSCHABDICHTUNG ROLLE FÜR DUSCHABDICHTUNG Geeignete Abdichtungen für Eckfugen und Rohrdurchdringungen: DICHTUNGSBAND DICHTUNGSBAND und DICHTUNGSMANSCHETTE DICHTUNGSMANSCHETTE .

    Wichtig: DUSCHABDICHTUNG DUSCHABDICHTUNG ist amtlich zugelassen für den Einsatz in Nassbereichen mit hoher Wasserbelastung (an der Wand, Beanspruchungsklasse A), z.B. Duschanlagen.

  • Anwendungen
    1. Zum Abdichten von Duschen, Bädern, Waschküchen vor dem Kleben von Fliesen. Auch in öffentlichen Nassräumen (an der Wand). Angaben im allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis beachten!
    2. Zum Vorstreichen von Span- oder OSB-Platten im Trockenbereich vor dem Kleben von Fliesen.

    An Wand und Boden. Innen.

  • Untergründe und Vorbereitung
    Geeignet Beton, Putz, zement ZEMENT - und anhydritgebundene Estriche und Heizestriche, Porenbeton,Gipsbau-, Gipsfaser-, Gipskartonplatten, Spanplatten (ab P3, P5, P7; früher: Typ V100),OSB-Platten (OSB 3, OSB 4), zementgebundene mineralische Bauplatten. Für die Beanspruchungsklasse A (Wand): Beton, zementgebundene mineralische Bauplatten, Kalkzement- und Zementputz.
    Beschaffenheit eben, fest, tragfähig, sauber, trocken. Frei von Verunreinigungen. Beton muss mind. 3 Monate, Zement-/Kalkzementputze, Zementestriche müssen mind. 2 Wochen alt sein. Heizestriche müssen 3 Wochen (zementgebunden) bzw. 7 Tage (anhydritgebunden) erhärtet und funktionsgeheizt sein. Heizung ab Verlegezeitpunkt für 8 Tage ausgeschaltet.
    Vorbereitung Tapeten, Tapetenkleister, Leim- und Kalkfarben entfernen. Porenbetonmauerwerk mit ROHBAUSPACHTEL INNEN ROHBAUSPACHTEL INNEN oder ROHBAUSPACHTEL AUSSEN ROHBAUSPACHTEL AUSSEN abspachteln. Spanplatten (an der Wand mind. 19 mm, am Boden mind. 22 mm dick) in Nut und Feder verleimen. Mit Lattenrost verschrauben (Lattenabstand: senkrecht und waagerecht max. 50 cm). Gipsbaustoffe, Spanplatten, OSB-Platten, Anhydritestriche und stark saugfähige Untergründe mit BESTE BASIS grundieren. Bei ungeschliffenen, an der Oberfläche harzhaltigen Roh-OSB-Platten, z. B.Contiface®, entfällt die Grundierung mit BESTE BASIS.
    Ausgleichen von Unebenheiten am Boden mit FLIESST & FERTIG schnell, an der Wand mit ROHBAUSPACHTEL INNEN. Ausbrüche mit R & R-HOCHLEISTUNGSMÖRTEL.
    Erstellen von Gefällen mit AUSGLEICHS- UND GEFÄLLEMÖRTEL AUSGLEICHS- UND GEFÄLLEMÖRTEL .
  • Verarbeitung

    Saugfähige Untergründe, z. B. Spanplatten, mit BESTE BASIS grundieren.

    In den Eckfugen DICHTUNGSBAND DICHTUNGSBAND in die frische erste Schicht DUSCHABDICHTUNG DUSCHABDICHTUNG einbetten.

    DUSCHABDICHTUNG zweimal mit je 750 g/m² (= 0,5 l/m²) mit ROLLE FÜR DUSCHABDICHTUNG ROLLE FÜR DUSCHABDICHTUNG unverdünnt satt auftragen. DICHTUNGSBAND und DICHTUNGS- MANSCHETTE deckend überstreichen.

    Nach frühestens 6 Stunden 2. Schicht aufbringen. Hier alternativ der Auftrag mit der Glättkelle. Fliesen frühestens nach 18 Stunden kleben.

  • Download Datenblätter
Nach oben