• Mintgrüne Latex-Dichtmasse zum Rollen, Streichen und Spachteln.
  • Macht Duschen und Bäder mit 2 Anstrichen absolut wasserdicht vor dem Fliesenkleben.
  • Amtlich geprüft, siehe unter „Prüfzeugnis“.
  • Lösemittelfrei, flexibel, rissüberbrückend bis 0,2 mm.


Geeignete Fliesenklebstoffe: SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL, SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL PLUS, GROSSFORMAT-KLEBER Wand & Boden, SICHERHEITSKLEBER SCHNELL + FLEXIBEL, GLASMOSAIK-KLEBER.

Empfohlenes Werkzeug: ROLLE FÜR DUSCHABDICHTUNG.

Geeignete Systembestandteile für Eckfugen und Rohrdurchdringungen:
LUGATO DICHTUNGSBAND, DICHTUNGSMANSCHETTE sowie INNEN- und AUSSENECKE.

Wichtig: DUSCHABDICHTUNG ist amtlich zugelassen für den Einsatz in Nassbereichen mit hoher Wasserbelastung (an der Wand, Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse A gemäß ZDB-Merkblatt), bzw. nach DIN 18534 Wassereinwirkungsklassen W0-I, W1-I und W2-I.
Bei W2-I nur Wandflächen und Flächen ohne zusätzliche chemische Belastung.

DUSCHABDICHTUNG

Amtlich geprüfte, lösemittelfreie Streichabdichtung vor dem Fliesenkleben.

Film ansehen
DUSCHABDICHTUNG
Auswahl merken
online bestellen
  • Produktleistung
    • Mintgrüne Latex-Dichtmasse zum Rollen, Streichen und Spachteln.
    • Macht Duschen und Bäder mit 2 Anstrichen absolut wasserdicht vor dem Fliesenkleben.
    • Amtlich geprüft, siehe unter „Prüfzeugnis“.
    • Lösemittelfrei, flexibel, rissüberbrückend bis 0,2 mm.


    Geeignete Fliesenklebstoffe: SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL, SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL PLUS, GROSSFORMAT-KLEBER Wand & Boden, SICHERHEITSKLEBER SCHNELL + FLEXIBEL, GLASMOSAIK-KLEBER.

    Empfohlenes Werkzeug: ROLLE FÜR DUSCHABDICHTUNG.

    Geeignete Systembestandteile für Eckfugen und Rohrdurchdringungen:
    LUGATO DICHTUNGSBAND, DICHTUNGSMANSCHETTE sowie INNEN- und AUSSENECKE.

    Wichtig: DUSCHABDICHTUNG ist amtlich zugelassen für den Einsatz in Nassbereichen mit hoher Wasserbelastung (an der Wand, Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse A gemäß ZDB-Merkblatt), bzw. nach DIN 18534 Wassereinwirkungsklassen W0-I, W1-I und W2-I.
    Bei W2-I nur Wandflächen und Flächen ohne zusätzliche chemische Belastung.

  • Anwendungen
      1. Zum Abdichten von Duschen und Bädern z. B. auf spritzwasserbelasteten Flächen.
      2. Als Schutzanstrich auf Span- / OSB-Platten und Anhydritestrichen vor dem Fliesenkleben.

       

      An Wand und Boden. Innen.

    1. Untergründe und Vorbereitung
      Geeignet Für die Beanspruchungsklasse A0 und W1-I: Beton, Putz, zement- und anhydritgebundene Estriche und Heizestriche, Mauerwerk (gespachtelt), Gipsbau-, Gipsfaser-, Gipskartonplatten, Spanplatten (ab P3,P5, P7), OSB-Platten (OSB 3, OSB 4), zementgebundene mineralische Bauplatten. Siehe auch unter „Bitte beachten“. Für die Beanspruchungsklasse A und W2-I (Wand): Beton, zementgebundene mineralische Bauplatten, Kalkzement- und Zementputz sowie zementär gespachteltem Mauerwerk.
      Beschaffenheit ausreichend erhärtet, eben, tragfähig, homogen, fest, verformungsfrei, frei von Rissen, trocken (belegereif), sauber d. h., frei von trennenden Substanzen, z. B. Staub, Bitumen, Öle, Fette, Wachse, Imprägnierungen, Pflege und Trennmittel, frei von trennenden Schichten, z. B. Bindemittelhaut, Sinterschichten, Glattstrich, Anstriche, Versiegelungen. Beton muss mindestens 3 Monate alt sein, Zement- und Kalkzementputze 2 Wochen alt, Zementestriche, Zementheizestriche sowie Anhydritestriche und Anhydritheizestrichemüssen 4 Wochen alt sein. Heizung 1 Tag vor Verlegung ausschalten (im Winterbetrieb Vorlauftemperatur 25 °C). Erst 7 Tage nach Verklebung / Verfugung hochheizen.
      Vorbereitung Mauerwerk mit ROHBAUSPACHTEL AUSSEN abspachteln. Spanplatten (an der Wand mind. 19 mm dick, am Boden mind. 22 mm dick, in Nut und Feder verleimt. Alle 50 cm mit der Unterkonstruktion verschraubt. Gipsbaustoffe, Spanplatten, OSB-Platten, zementgebundene mineralische Bauplatten und stark saugfähige Untergründe mit BESTE BASIS grundieren. Bei OSB-Platten mit geschlossenerKunstharzoberfläche entfällt die Grundierung. Schleifen Sie hier die Oberfläche an und entfernen denentstandenen Staub.
      Ausgleichen von Unebenheiten am Boden mit FLIESST & FERTIG SCHNELL, an der Wand mit ROHBAUSPACHTEL AUSSEN. Ausbrüche mit R & R-HOCHLEISTUNGSMÖRTEL.
      Erstellen von Gefällen mit AUSGLEICHS- UND GEFÄLLEMÖRTEL.
    2. Verarbeitung

      Vor dem Auftragen saugfähige Untergründe mit BESTE BASIS grundieren.

      Alle Einbauteile (DICHTUNGSBAND, INNENECKEN, AUSSENECKEN und an Rohrdurchführungen DICHTUNGSMANSCHETTE) im Stoßbereich 5 cm überlappen lassen und mit DUSCHABDICHTUNG fixieren.

      Erforderliche eingebaute LUGATO Systembauteile deckend überstreichen. 1. Schicht mindestens 6 Stunden trocknen lassen. Der Auftrag kann mit Rolle, Glätter oder Moosgummibrett erfolgen.

      Die 2. Abdichtungslage wie vorherbeschrieben auftragen. Achtung: Bei Abdichtungen nach DIN 18534-3, ist die 2. Abdichtungslageandersfarbig auszuführen, hierfür vorher beiliegenden FARBSATZ homogen in DA einmischen.

      Duschabdichtung ist immer in mindestens zwei Schichten satt aufzutragen, so dass bei einem Verbrauch von insgesamt wenigstens 1,5 kg/m2 eine Gesamtdicke der beiden getrockneten Schichten von mindestens 1,0 mm sichergestellt ist.

    3. Download Datenblätter
    Nach oben