Holzböden ausgleichen.
+ Tipps und Tricks

Holzböden ausgleichen.

Gerade in Altbauten trifft man auf Holzböden, die gründlich aufgearbeitet werden müssen.

Bei Bodenflächen im Innen- oder Außenbereich sind Unebenheiten keine Seltenheit. Alte und unansehnliche Holzböden werden mit der Bodenausgleichmasse NEU AUF ALT! wieder neu nutzbar.

Durch das Ausgleichen kann ein alter Holzboden so aufgearbeitet werden, dass danach jeder mögliche Bodenbelag aufgebracht werden kann. Hier kommt es auf schnell erhärtende Produkte an, damit die eigentlichen Folgearbeiten zügig weitergehen können.

So geht's

Nicht festliegende Dielen festschrauben. Untergrund darf bei Belastung nicht nachgeben. An Anschlussfugen zwischen Diele und Wand Styroporrandstreifen anbringen. Für die feste Verankerung der Folgeprodukte mit dem Untergrund die Holzdielen mit BESTE BASIS grundieren.

NEU AUF ALT! GEWEBE NEU AUF ALT! GEWEBE auf den Holzdielen antackern. Die Bahnen 5 cm überlappen lassen. Ausgleichen mit NEU AUF ALT!. Material abschnittweise ausgießen, an einer Wand beginnen. Schichtdicke auf Holzböden mindestens 5 mm. Bis zum Fliesenkleben mind. 12 Stunden erhärten lassen.

Fliesen kleben mit SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL . Ausfugen mit FUGENBREIT FUGENBREIT FLEXIBEL+SCHNELL nach 2 Tagen. Elastisch verfugt wird mit BAD-SILICON WIE GUMMI BAD-SILICON WIE GUMMI . Zum professionellen Glätten der Fugen FUGENGLÄTTER FUGENGLÄTTER (angefeuchtet mit SILICONGLÄTTMITTEL SILICONGLÄTTMITTEL ) verwenden.

Schritt für Schritt

1

Holzdielen mit BESTE BASIS Konzentrat BESTE BASIS Konzentrat grundieren. Dazu das Konzentrat 1 : 1 mit Wasser verdünnen oder die gebrauchsfertige BESTE BASIS verwenden. Trocknen lassen.

2

NEU AUF ALT! GEWEBE NEU AUF ALT! GEWEBE auf den Holzedielen antackern. Die Bahnen 5cm überlappen lassen.

3

Anmischen: Sackinhalt mit langsam laufendem Rührwerk in sauberes Wasser einrühren. Nach 5 Minuten nochmals durchrühren. Konsistenz: fließfähig, sirupartig. Nicht mehr als 2 Säcke auf einmal anmischen. Masse innerhalb von 15-20 Minuten verarbeiten.

4

Material abschnittweise ausgießen, an einer Wand beginnen. Schichtdicke auf Holzböden mindestens 5 mm.

5

Das Ineinanderfließen der Masse mit Glättkelle unterstützen, ggf. Stachelwalze oder Gartenrechen verwenden.

6

Frisches Material vor Zugluft und Sonne schützen. Bis zum Fliesenkleben mind. 12 Stunden trocknen lassen.

1
2
3
4
5
6

Treue Helfer

Was du dazu brauchst, haben wir parat!
Nach oben