Fliesen verlegen: an der Wand, innen.
+ Tipps und Tricks

Fliesen verlegen: an der Wand, innen.

Eine der häufigsten Renovierungsarbeiten ist die Gestaltung der Innenwände.

Für Räume, in denen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, wie in Küche und Bad, ist es sinnvoll, die Wände zu verfliesen. Schwieriger als das Verlegen von Bodenfliesen ist dabei, dass die Fliesen von den Wänden abrutschen können.

Um so mehr kommt es auf die Qualität der Fliesenklebstoffe an.

So geht's

Ob mit einem gebrauchsfertigen Kleber, z.B. DRAUF + SITZT DRAUF + SITZT oder mit einem Pulverklebstoff, z.B. SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL SICHERHEITSKLEBER FLEXIBEL – die Verarbeitung ist kinderleicht, die Fliesen rutschen nicht ab und lassen sich bei Bedarf gut korrigieren. Beide Fliesenkleber mit einer Zahnkelle auf die Fläche auftragen und die Fliesen in den Kleber einschieben.

Das Einbringen der Fugmasse, z.B. SICHERHEITSFUGE FLEXIBEL SICHERHEITSFUGE FLEXIBEL gelingt Mithilfe eines Moosgummibrettes. Eck- oder Randfugen werden elastisch mit BAD-SILICON WIE GUMMI BAD-SILICON WIE GUMMI oder SCHIMMEL-STOPPER-SILICON SCHIMMEL-STOPPER-SILICON verfugt. Zum professionellen Glätten FUGENGLÄTTER FUGENGLÄTTER (angefeuchtet mit SILICONGLÄTTMITTEL SILICONGLÄTTMITTEL ) verwenden.

Treue Helfer

Was du dazu brauchst, haben wir parat!
Nach oben